Wer seine E-Commerce Maturität kennt, kann sich gezielt entwickeln

Kennen Sie die E-Commerce Maturität Ihres Unternehmens?

Viele Unternehmen wickeln heute bereits dutzende Geschäftsaktivitäten digital ab. Stetig kommen weitere dazu oder ganze Business Cases werden “digitalisiert”. Dies eröffnet neue Möglichkeiten. Sowohl für Firmen aber auch für deren Kunden. Es bedeutet aber auch, sich stetig neuen Herausforderungen zu stellen. Altes zu hinterfragen und sich auf neue Technologien einzulassen. Viel neues und unbekanntes Terrain für das nicht viel Zeit und somit auch Geld bleibt um sich “mal so neben bei” auf ein Abenteuer einzulassen. Woran sich also orientieren? In was soll man investieren um möglichst viel Potenzial zu erschliessen?

Das Maturitätsdiagramm als Wegweiser

Wie muss das Diagramm verstanden werden? Versuchen Sie sich bildlich ein Kartenhaus vorzustellen.

  1. Die Maturität verläuft und wächst zunehmend über acht wichtige Level.
  2. Die einzelnen Level bauen aufeinander auf. Um auf den nächsten Level zu kommen und diesen auf- oder auszubauen gilt es den darunter liegenden möglichst gut zu beherrschen.
  3. Je “schmäler” eine Ebene ausgebaut ist, desto weniger Raum bleibt nach oben. Sie werden viel Potenzial zukünftig nicht erschliessen können.
  4. Die höheren Ebenen sind schwieriger zu erreichen, da die Abhängigkeiten und die Komplexität zu den unteren Ebenen zunimmt.
  5. Viel Innovationskraft und Optimierungspotenzial nimmt auf den höheren Ebenen zu. Hier können Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben.

Leider starten viele E-Commerce Vorhaben oder Weiterentwicklungen ohne den Blick auf das Gesamtbild. Zu schnell kommt die Aussage oder Zielsetzung “Mehr Umsatz” oder “Muss ich haben, da gerade bei den Kunden beliebt”, ohne sich dabei im klaren zu sein, was alles notwendig ist um dieses Potenzial zu erschliessen. Ein Blick auf das Diagramm hilft sich zu orientieren und gibt ein Gefühl über die Dimension eines Vorhabens.

Viele Wege führen nach Rom, nehmen Sie den Richtigen!

Hinterfragen Sie stets den aktuellen Stand und verzetteln Sie sich nicht in einzelnen Aktion oder AdHoc Übungen. Die Möglichkeiten in den einzelnen Level nehmen aufgrund des technologischen Fortschritts stetig zu. Fokussieren Sie und setzen Sie Aktionen da an, wo Sie sich weiter entwickeln können. Da wo die Maturität wächst und sie weiter darauf aufbauen können. Ohne stetige, konsequente und fokussierte Entwicklung gibt es keinen Fortschritt. Sie erreichen die gewünschten Ziele nicht. Schlimmer noch, plötzlich müssen Sie an die Basis zurück und diese komplett neu ausrichten. Dabei verlieren Sie an Geschwindigkeit oder gar vorhergehender Entwicklung in den oberen Level.

Achten Sie darauf:

  • Richten Sie Ihre E-Commerce Vorhaben & Aktivitäten dem Maturitätsmodell nach aus.
  • Analysieren Sie: wo sind Sie heute gut, wo haben Sie Lücken?
  • Investieren Sie gezielt. Es gibt kein einmaliges Projekt das den “Big Bang” schafft Ihr Unternehmen in einer einmaligen Aktion über alle Level hinweg an die Spitze zu katapultieren. Egal wie viel Geld Sie zur Verfügung haben!

Fazit: was immer Sie im E-Commerce als nächsten angehen, behalten Sie das Maturitätsmodell, das Gesamtbild im Hinterkopf. Prüfen Sie auf welcher Ebene Sie investieren und was die Abhängigkeiten und Möglichkeiten zum unteren und oberen Level sind. Das Kartenhaus blind weiter oben auszubauen ohne die Basis zu beachten kann sogar zum Rückschritt führen.

Aufbauend: Jeder Level enthält E-Commerce relevante Themenfelder die es erlauben den aktuellen Stand zu ermitteln und zu optimieren. Diese sind hier nicht abgebildet und würden den Blogeintrag zu einem Buch verkommen lassen. Ich werde in den folgenden Posts die vereinzelten Themenfelder aufzeigen.