Akeneo Enterprise Edition 1.5

Die professionelle PIM Lösung von akeneo, für effiziente Produktverwaltung, startet in eine neue Runde.

Akeneo bringt am 08. März 2016 einen Release mit der neuen Akeneo Enterprise Edition 1.5. Hier

zu möchten wir einen kleinen Überblick verschaffen, welche Änderungen eingebracht werden:

Locales

Neu kann das Frontend die Sprache per Benutzer verwalten! Endlich! Zusätzlich werden Locales definiert welche auch Zahlen, Währungs- und Datumsformate pro Benutzer anpassen.

Screen Shot 2016-03-03 at 17.14.40

Die Locale-Eigenschaften können auch in den Import- und Export-Profilen definiert werden, was bedeutet, das Zahlen- und Datumsformate im Profil festgelegt werden können und keine Search-Replace-Aktionen in den Quelldaten mehr benötigt werden.

Screen Shot 2016-03-03 at 17.25.41

Die verfügbaren Locales ergeben sich aus den, auf Crowdin, verfügbaren Locales welche zu mindestens 80% komplett sind (konfigurierbar).

Datenveredelung

Ebenfalls in den Neuerungen enthalten ist, dass jeder Benutzer wählen kann, welche View er als Standard-Ansicht haben möchte (Sofern er eigene Views angelegt hat), allerdings sind die Views nach wie vor geshared, dessen sind Sie sich jedoch bewusst sind. Die Massen-Verarbeitung von Attributen wurde analog dem Product Edit Form angepasst.

Screen Shot 2016-03-03 at 17.38.52

Der Completeness-Tab orientiert sich neu an der aktuell gewählten Bearbeitungs-Locale des Benutzers, somit wird die Completeness pro Locale ohne scrollen ersichtlich (bei vielen Locales).

Workflows

Zusätzlich sind Teilfreigaben von Proposals möglich, womit die Berechtigung für die Bearbeitung von Attributen auch in den Workflows berücksichtigt werden können (mehrere Benutzer geben Teile der Produktdaten frei).

Screen Shot 2016-03-03 at 17.43.55

Änderungsmeldungen werden dem Review-Benutzer jetzt direkt als Notifications im System angezeigt. Mit einem Klick wird man dann direkt zum Freigabeformular geführt.

Screen Shot 2016-03-03 at 17.54.01

Screen Shot 2016-03-03 at 17.52.12

Screen Shot 2016-03-03 at 17.54.38

Ab jetzt können Proposals gefiltert werden, so dass freigebende Personen bei Massendaten-Änderungen nicht überflutet werden. Changes können global pro Produkt oder Attribut freigegeben oder abgelehnt werden und ebenfalls möglich sind Mass-Approve und Mass-Reject.

Screen Shot 2016-03-03 at 18.02.34

Screen Shot 2016-03-03 at 18.04.54 (1)

Neben Produkten können auch Produkt-Proposals importiert werden. Es können somit Supplier-Änderungen in den Freigabe-Workflow integriert werden und Drafts können teilweise (basierend auf den berechtigten Attributen) gelöscht werden.

Rule Engine

Die Rule-Engine kann relativ einfach mit eigenen Regeln ergänzt werden: http://docs.akeneo.com/latest/cookbook/rule/index.html . Neu gibt es eine separate Übersicht aller aktiven Rules.

Screen Shot 2016-03-03 at 18.27.36

Weitere Änderungen

Ebenfalls erweitert wurden Import- und Export-Profile für Families, wodurch neue Möglichkeiten in Bezug auf die Versionierung von Init-Files ergeben. Zusätzlich können Produkt-Assets können auf externen Servern (z.B. Amazon S3) abgelegt werden, dies ist interessant, um die Server unabhängiger und ersetzbarer zu halten.

 

Ressourcen

http://docs.akeneo.com/latest/reference/workflow/partial_workflow.html